Oktaven des Lichts – Konzert zu Weihnachten und Chanukka

Arnold Schönberg Center, Wien | Dienstag, 4. Dezember 2018
Oktaven des Lichts - Konzert zu Chanukka und Weihnachten (Szenisches Konzert)

Arnold SCHÖNBERG (1874 - 1951)
Weihnachtsmusik

Benjamin FOX-ROSEN (*1984)
Nitl iz a beyzer layd  / Christmas is a wicked burden (UA)

Dietmar Hellmich (*1976)
Kammermusik Nr. 12 (2011/12)

Karl Kohn (*1926)
Ambiance de Noel (2009, Neubearbeitung 2018)

Alexander KUKELKA (*1963)
Aufruf zur höchsten Schau (nach einem Text von Abraham Isaak Kook) (UA)

Ella MILCH-SHERIFF (*1954)
Two Songs based on "Habtener" (Text: Beyle Schaechter-Gottesmann) (UA)

Alexander STANKOVSKI (*1968)
Neues Werk (UA)

Jaime WOLFSON (*1974)
Neues Werk (UA)

Leon POLLAK (*1940) 
Klezmermelodien

Oktaven des Lichts - Konzert zu Chanukka und Weihnachten

Das Ensemble Wiener Collage bietet seit 2005 mit den inzwischen zur Tradition gewordenen Weihnachtskonzerten eine Alternative im alljährlichen, klassischen Adventkonzertbetrieb, wobei Konzertbesuchern eine sehr (welt)offene Sicht auf Weihnachten nahegelegt wird. Alle zwei Jahre wird ein Konzertabend rund um die „Weihnachtsmusik“ von Arnold Schönberg konzipiert und szenisch umgesetzt. Für jedes Konzert werden verschiedene namhafte Regisseure (Nadja Kayali, Dieter Kaufmann, Konrad Kuhn, Markus Kupferblum, Reto Nickler) engagiert. Auch literarische Texte werden miteinbezogen. So entsteht aus literarischen, visuellen, darstellenden und musikalischen Beiträgen eine szenisch inszenierte Collage.

Im diesjährigen Konzert des Ensemble Wiener Collage wird das jüdische Lichterfest Chanukka ins Zentrum gestellt. Weihnachten und Chanukka haben als religiöse Winterfeste viele Gemeinsamkeiten: Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Perspektiven der jüdischen Geschichte – in Bezug auf Finsternis, Zweifel, Wunder und Erleuchtung – findet sich in acht Kompositionen wieder und mündet in der »Weihnachtsmusik« von Arnold Schönberg. In der Inszenierung des Konzertabends wird das Ensemble Wiener Collage die Reise des Lichts von der Dunkelheit in die Freude erklingen lassen.

Besetzung:
Patrizia Nolz, Mezzosopran
Tania Golden, Regie
René Staar, Dirigent
Ensemble Wiener Collage

Mit Unterstützung von Wien Kultur, Bundeskanzleramt Kunst:Kultur, GFOEM/akm, ske/austromechana