Shades

SHADES
mixed cultures - mixed sounds: Neue Musik aus Israel und Österreich
Arnold Schönberg Center, Wien | Dienstag, 5. März 2019, 18.30 Uhr Round Table mit den Komponisten, 19.30 Uhr Konzert

Ayal ADLER (*1968)
Shades for 2 Violins, Violoncello and Piano (2018) (ÖEA)

Herbert LAUERMANN (*1955)
Trio für Klarinette, Akkordeon und Klavier

Netta ALONI (*1945)
Fantasy for Accordion (2015) (ÖEA)

Gerald RESCH (*1975)
Nachtwindsucher (2018)

Oleg BOGOD (*1975)
Reaction (2016) for Cello and Piano (ÖEA)

René STAAR (*1951)
Momentum pro Thomas Alva Edison 5. Abguss (2018)(ÖEA)

Shai COHEN (*1968)
Pain expands the Time (2018) (ÖEA)

Zdzislaw WYSOCKI (*1944)
Etude 7/115 (2018)(ÖEA)
Etude 65/5 (2002)

Arnold SCHÖNBERG
Suite für Klavier op. 25 (1921 - 1923)

Im Rahmen eines Austauschkonzerts des Ensemble Wiener Collage treffen in diesem Konzert die Werke von zeitgenössischen israelischen und österreichischen Komponisten aufeinander und werden nun im Arnold Schönberg Center erstmals in Österreich zu Gehör gebracht.
Am 18 Dezember hat das Ensemble in Tel Aviv ein spannungs- und kontrastreiches Programm mit Kompositionen von Ayal Adler, Oleg Bogod, Netta Aloni, Shai Cohen, Gerald Resch, René Staar Zdzislaw Wysocki uraufgeführt, das nun durch ein eigens für das Ensemble geschaffenes Trio von Herbert Lauermann und die bereits klassisch gewordene Suite op.25 von Arnold Schönberg ergänzt wird. 
Vor dem Konzert diskutieren die aufgeführten Komponisten bei einem Round Table über die Herausforderungen zeitgenössischen Komponierens.

Cast:
Patricia Nolz, Mezzosopran
Alfred Melichar, Akkordeon
Johannes Piirto, Klavier
René Staar, conductor
Ensemble Wiener Collage

Mit Unterstützung von Wien Kultur, Bundeskanzleramt Österreich, GFOEM/akm